Donnerstag, 19. April 2018

Zekis Top oder Flop




Die Insel, auf der das Mädchen Won-a-pa-lei lebt, sieht aus wie ein auf der Seite liegender Delfin. Seitdem ihr Stamm sie nach einem Überfall fremder Jäger hier zurückgelassen hat, ist Won-a-pa-lei die einzige Bewohnerin auf diesem Fleckchen Erde mitten im Pazifik. Ganz auf sich gestellt baut sie sich eine Hütte, erbeutet Nahrung und schafft es, die Insel zu ihrem Zuhause werden zu lassen. Doch der Kampf ums Überleben ist hart: Sturmfluten, Erdbeben und Angriffe wilder Tiere fordern sie jeden Tag aufs Neue heraus. Und dann geht viele Jahre später plötzlich ein Schiff vor Anker

Top: Ein wunderschönes Jugendbuch für Groß und Klein, welches uns zeigt, dass das Leben in der sehr hart und vor allem gefährlich sein kann. 

Samstag, 14. April 2018

Rezension: Brittainy C. Cherry - Verliebt in Mr. Daniels

Titel: Verliebt in Mr. Daniels
Autor: Brittainy C. Cherry
Seiten: 384
Ebook/TB: 9,99 €
Verlag: LYX

Inhaltsangabe

Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte. Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt. Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe!

Meine Meinung

Zum Buch

Nach "Wie die Luft zum Atmen" und "Wie das Feuer zwischen uns" habe ich mich sehr gefreut das erste Buch "Verliebt in Mr. Daniels" der Autorin zu lesen. Nach Beendigung des Roman, muss ich sagen, dass ich sprachlos bin. So viel Emotion und Gefühl in einem Buch habe ich nur selten erlebt. Es gab Stellen an denen ich herzlich lachen mussten. Dann wiederum gab es Teile die mich emotional sehr berührt haben. 

Cover

Ein schönes Cover, welches eine Frau zeigt. Sie bedeckt ihre Augen mit ihren Händen. Diese Geste passt sehr gut zur Protagonistin. Sie hat ebenfalls die Schwäche, sich immer verstecken zu müssen.

Protagonisten

Ashlyn hat mich, wie schon lange kein Protagonist berührt. Ihr Charakter, ihre ganze Art hat mir sehr gefallen. Ihre Traurigkeit und Wut habe ich nachvollziehen können. Außerdem hat sie mir so oft leid getan, und ich wollte ständig, dass ihr in den ganzen Trümmern endlich ein bisschen Licht widerfährt. 
Am besten fand ich jedoch ihren Humor. Sie hat so einen erfrischenden Sinn für den Humor. Ganz viele Male hat sie mich zum Lachen gebracht.
Daniel, der Lehrer in der Geschichte ist ein jungen Mann, der extrem viel Leid hat erleben müssen. Zu viel Leid, für so junge Jahre. Dass er sich durch die Zeit verschlossen hat, finde ich nur verständlich. Seine Gespräche mit Ashlyn waren für mich ein kleines Highlight im Buch. 
Ich darf einen Charakter nicht vergessen, der mich umgehauen hat. Ryan. Er hat sich durch seine witzige Art in mein Herz geschlichen. Doch am meisten hat er mich, mit seinen Gefühlen berührt. Er ist ein junger, gebrochen Mann, dem das Leben nur wenig Sonnenschein gegeben hat. 

Schreibstil

Die Geschichte wird abwechselnd von Ashlyn und Daniel erzählt. Eine sehr gute Methode um beide Protagonisten besser kennen zu lernen. 
Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen. Außerdem ist das Buch sehr spannend geschrieben und man möchte immer weiter lesen. Toller Stil!


Fazit 

Ein sehr schönes und emotionales Buch, welches ich jedem ans Herz legen möchte. 




Dienstag, 10. April 2018

Rezension: Jennifer L. Armentrout - Dark Elements - Steinerne Schwingen

Titel: Dark Elements -
Steinerne Schwingen
Autor: Jennifer L. Armentrout
Seiten: 448
Ebook/TB: 10,99 €
Verlag: HarperCollins


Inhaltsangabe

Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!


Meine Meinung

Zum Buch

Da ich die Autorin schon vorher kannte, wusste ich worauf ich mich einstellen kann. Und ich habe recht behalten. Das  Buch hat mir von der ersten Seite an sehr gefallen und mich ganz in den Bann gezogen. 

Cover

Das Cover ist recht einfach gehalten, wobei ich denke, dass der Flügel sehr gut zum Inhalt des Buches passt. Außerdem sind die Farben sehr stimmig. 

Protagonisten

Layla war mir von Anfang an extrem sympathisch und ich konnte beinah all Ihre Gedanken verstehen. Vor allem habe ich, aber verstehen können, dass sie sich mit Roth angeschlossen hat. Sie wurde von klein auf, darauf programmiert nur so zu handeln, wie es ihr Adoptivvater vorsieht. Dass es ihr irgendwann reicht, habe ich voll und ganz verstehen können.
Zayne ist ein sehr guter Freund der Layla, was er ihr auch zeigt. Wobei ich mir doch Gedanken mache, ob er ihr nicht doch gewisse Dinge verschweigt.  
Roth fand ich seeeehr selbstverliebt, wobei ich sagen muss, dass seine Seite mich ganz oft zum Lachen gebracht hat. Sein Verhalten Layla gegenüber hat mir sehr gefallen. Es war nicht zu übersehen, dass er Gefühle für sie entwickelt hat. 

Schreibstil

Das Buch wurde aus der Sich von Layla erzählt.
Ich bin sehr leicht in die Geschichte rein gekommen. Außerdem hat man durch den flüssigen Schreibstil der Autorin,  immer eine gewisse Spannung bis zum Schluss.

Fazit

Ein toller Anfang, mit einigen Überraschungen. 
Es ist mein Highlight in diesem Monat. 
Ich freue mich auf jeden Fall auf den zweiten Band. 



Freitag, 6. April 2018

Rezension: Freya Miles , Nadine Kapp - Law Enforcement: New York

Titel: Law Enforcement -
New York (Band 2)
Autor: Nadine Kapp & Freya Miles
Seitenzahl: 190
Preis: 7,99 €
Verlag: Montlake Romance


Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für das Bereitstellen dieses Exemplars! 

Inhaltsangabe

Eine packende Liebesgeschichte aus der »Law Enforcement« Reihe der Bestsellerautorinnen Nadine Kapp und Freya Miles.
Seit Jahren leidet Annie Moore unter den grauenvollen Gewaltausbrüchen ihres Mannes. Ohne Hoffnung, jemals ein besseres Leben führen zu können, gibt sie sich ihrem Schicksal hin, nichtahnend, dass es auch für sie eine Rettung gibt.
Als der attraktive und einfühlsame Officer Vince Carter in Annies Leben tritt, hat die junge Frau zunächst Angst, sich auf ihn einzulassen, denn an die wahre Liebe glaubt sie schon lange nicht mehr.
Mit der Zeit erkennt sie, dass Vince ein Mann ist, der bereit ist alles dafür zu opfern, dass sie in Sicherheit ist. Notfalls auch sein eigenes Leben.
Währenddessen setzt Annies Ehemann alles daran, sie zurückzubekommen und dabei ist ihm jedes Mittel recht.

Doch wie viel kann eine junge Liebe überstehen?


Meine Meinung 

Zum Buch

Die Inhaltsangabe hat mich sehr neugierig gemacht, da ich häusliche Gewalt nicht so oft in Büchern vorfinde. Deshlalb habe ich mich sehr auf das Buch gefreut. Leider hat es nicht so meine Vorstellungen erfüllt. 

Cover

Das Cover wirkt ein bisschen überfüllt, was mir nicht sonderlich gefällt. Man hätte hier ein paar Elemente auslassen können. 

Protagonisten

Mit Annie konnte ich nicht so richrig warm werden, was ich einfach auf die Seitenanzahl schiebe. Die Szenen huschen eine nach der anderen vorbei und man hat keine Zeit mit den Charakteren warm zu werden. 
Doch ich muss dir Glaubwürdigkeit von Annies Verhalten loben. Sie hat sich tatsächlich, wie ein Opfer von häuslicher Gewalt verhalten. 
Vince hat einige witzige Dialoge, bei denen ich schmunzeln musste. Leider hat mir bei ihm die Tiefe gefehlt. Man hätte seinen Charakter mehr ausarbeiten sollen. 
Seine Glaubwürdigkeit muss ich leider rügen. Er hat mir zu impulsiv und zu emotional gehandelt, was zu seinem Charakter nicht passt. 

Schreibstil

Das Buch wird abwechselnd aus A und B Sicht erzählt. Außerdem finden wir hier einen sehr leichten Schreibstil, der uns ein schnelles Lesen ermöglicht. Leider hat mir eine gewisse Tiefe im Buch gefehlt. Die Szenen springen schnell von der einen zu anderen. Es wird leider nicht detailiert erzählt. Dadurch kann man keine Emotionen zu den Charakteren aufbauen, wad bei solch einem Thema sehr wichtig ist.

Fazit

Leider hat mich das Buch nicht überzeugen können. Ich hätte mir längere Szenen gewünscht.




Mittwoch, 4. April 2018

Monatsüberblick

Meine Lieben,

wieder ist ein Monat um und ich habe einige tolle Bücher hinter mir. Diesen Monat habe ich 7 Bücher verschlungen. Ich bin mit der Leistung recht zufrieden, obwohl ich der Meinung bin, dass es mehr hätten sein können. Leider hatte ich eine kleine Leseflaute und wenig Lust zum Lesen. Zum Glück hat sich dies wieder geändert. :)


Was ich gelesen habe

 Street Love. Für immer die deine von [Otis, Laini, Dylan, Cat]  
Bright Side: Ein Moment für immer von [Holden, Kim] 




Mein Highlight ist eindeutig Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter gewesen. Es hat mich berührt, Sprachlos gemacht und unterhalten. 






Hattet ihr ein Highlight oder vielleicht einen Flop im letzten Monat gehabt?

Dienstag, 3. April 2018

Rezension: Sandra Regnier - Die dunkle Prophezeiung des PAN (Band 2)

Die Pan-Trilogie 2: Die dunkle Prophezeiung des Pan von [Regnier, Sandra]
Titel: Die dunkle Prophezeiung
des PAN (Band 2)
Autor: Sandra Regnier
Seitenzahl: 416
Preis: 8,99 €
Verlag: impress

Inhaltsangabe

Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordverdacht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des achtzehnten Jahrhunderts erwacht…


Meine Meinung

Zum Buch

Da mir Band 1 sehr gut gefallen hat, musste ich mir den nächsten Band ebenfalls hohlen. Jetzt muss ich sagen, dass das erste Buch deutlich besser ausgefallen ist. In diesem Band gab es einige langatmige Stellen, die mich sehr gestört haben. Lees Fehlen war in dieser Hinsicht nicht sehr hilfreich.


Cover

Das Cover wirkt wieder etwas düster und  passt meiner Meinung nach nicht zum Buch.


Protagonisten

Felicity hat sich sehr gewandelt. Ich finde sie wirkt selbstbewusster und auch stärker. Ihre spitze Zunge ist noch geblieben, was mir sehr gefällt. 
Lee ist auf der einen Seite extrem nett und freundlich Felicity gegeüber. Doch auf der andren Seite flirtet er mit jedem weiblichen Wesen. Das finde ich etwas verstörend und nicht in Ordnung.
Lees Cousin erweckt in mir gemischte Gefühle. Ich bin mir bei ihm nie sicher, ob er auf der guten Seite steht oder ob er nur alles vortäuscht. Er ist nicht gerade mein Lieblingscharackter. 


Schreibstil

Wir haben wieder einen recht flüssigen und vor allem leichten Schreibstil. Dieser Band hat einige Stellen in denen die Spannung gefehlt hat. Es wurde manchmal etwas langweilig. 


Fazit

Dieser Band ist in Ordnung. Doch deutlich schwächer, als Band 1.



Donnerstag, 29. März 2018

Rezension: Sarah J. Maas - Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter (Band 3)

Titel: Das Reich der sieben Höfe
Sterne und Schwerter
Autor: Sarah J. Maas
Seitenzahl: 752
Preis/E-Book: 14,99 €
Verlag: dtv


Inhaltsangabe

Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?


Meine Meinung

Zum Buch

Der dritte Band einer grandiosen Reihe ist endlich erschienen. Ich habe dieses Buch verschlugen und es hat mir die Sprache verschlagen. Jetzt weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Die Sprache, die Geschichte, all das hat mich sprachlos gemacht. Ich wusste nicht, wie man noch mehr Spannung und noch mehr Emotion in ein Buch packen kann. Doch Sarah ist es gelungen. 

Cover

Das Cover schaut fantastisch aus und passt perfekt zu den vorherigen Bändern. Ich finde es großartig, dass diesmal die Farben sehr dunkel gewählt wurden. Krieg soll nämlich keine warme und vor allem keine helle Farbe bekommen. 

Protagonisten

Wo soll ich hier nur Anfangen. Ich fand jeden einzelnen Charakter extrem gut beschrieben und umgesetzt. 
Feyre fand ich grandios. Ihre Stärke und ihr Mut kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Außerdem finde ich es rührend, wie sie sich immer um die anderen gekümmert hat und keinen im Stich gelassen hat. 
Rhy kann ich nicht anders beschreiben als PERFEKT. Er ist ein perfekter Charakter. So einen Charakter habe ich bis jetzt nicht oft in Bücher vorfinden können.
Fyres Schwestern Nesta und Elain haben eine enorme Entwicklung während der Geschichte gemacht. Sie haben viel gelitten, doch sie haben nie aufgegeben. Sie sind mir sehr ans Herz gewachsen. 
Was die restliche Truppe (Mor, Azriel, Cassian, Amren und Lucien) angeht, muss ich sagen, dass ich jeden einzelnen sehr mochte. 
Tamlin möchte ich noch ganz kurz kommentieren. Er hat sich in diesem Buch ebenfalls sehr gewandelt. Ich hatte ihn wieder ein bisschen leiden könne.  Für ihn hoffe ich sehr, dass er sein Glück im nächsten Band finden wird. 

Schreibstil

Dieser Band ist wieder hauptsächlich aus Feyres Sicht geschrieben. Es gibt eine einzige Außnahme, in der Rhy das Wort ergreift. 
Es passiert nicht oft, dass mir ein Buch die Sprache verschlägt. Bis jetzt hat die Autorin es jedes Mal geschafft. Auch in diesem Band haben wir einen wunderschönen Schreibstil, der extrem spannend und emotional ist. Das Buch beginnt Spannend und hält eine gewisse Spannung im ganzen Buch aufrecht. Dies ist nur sehr selten in Bücher zu finden. 

Fazit

Ich bin sprachlos. Ich kann mit Wörtern nicht erfassen, wie sehr mich das Buch berührt und überwältigt hat. Es ist ein extrem emotionales und spannendes Buch, welches ich nicht aus der Hand habe legen können. ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG!!!!


MEIN HIGHLIGHT


Montag, 26. März 2018

Zekis Top oder Flop




Die Werbeagentin Sue Gilinski schließt ein Liebes-Comeback mit ihrem »Mr. Right« Max kategorisch aus, auch wenn dieser seinen dummen Seitensprung bereut. Doch als er aufgrund eines Unfalls im Koma landet, hat sie plötzlich seine Seele an ihrer Seite, mit der sie sich bis auf weiteres arrangieren muss. Das führt natürlich zwangsläufig zu privaten wie beruflichen Turbulenzen


TOP: Ein Liebesroman voller Gefühle und einer großen Portion Humor. Es lässt einen nachdenken und überlegen, was tatsächlich wichtig in unserem Leben ist. Ich habe es zwei Mal gelesen und fand es jedes Mal fantastisch. ABSOLUTE Empfehlung!

Samstag, 24. März 2018

Rezension: Kim Holden - Bright Side: Ein Moment für immer


Bright Side: Ein Moment für immer von [Holden, Kim]
Titel: Bright Side -
EinMoment für immer
Autor: Kim Holden
Seitenzahl: 475
Preis-Ebook: 6,99 €
Verlag: beHEARTBEAT


Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für das Bereitstellen dieses Exemplars bedanken!


Inhaltsangabe

Jeder hat Geheimnisse. Manche können heilen. Andere können dich auch zerstören. 
Kate Sedgwicks junges Leben war bisher alles andere als einfach. Sie musste eine Tragödie nach der anderen ertragen, doch trotz der Umstände blieb sie stets optimistisch und fröhlich. Kein Wunder, dass ihr bester Freund sie "Bright Side" nennt. Kate ist willensstark, lustig, klug und musisch talentiert. Gleichzeitig hat sie jedoch noch nie an die Liebe geglaubt. Und so ist das Letzte, was Kate erwartet, als sie aufs College geht, sich Hals über Kopf zu verlieben ...
Sie fühlen es beide - und kämpfen doch dagegen an. Denn beide haben ein Geheimnis. 
Und wenn Geheimnisse gelüftet werden, können sie heilen ... 
... oder auch zerstören.


Meine Meinung

Zum Buch

Als ich das erste mal die Inhaltsangabe von Bright Side gelesen habe, dachte ich mir sofort dieses Buch muss ich lesen. Ich liebe Bücher in denen es um Geheimnisse geht. Das hat immer eine gewisse Spannung. Leider habe ich in diesem Buch genau diese gewisse Spannung vermisst. In 80 Prozent des Buches passiert rein gar nichts spannendes. Erst zum Schluss kommt ein bisschen Emotion auf. 

Cover

Was das Cover angeht, finde ich, dass es recht gut gewählt wurde. Der Titel ist hier, der raus sticht. Ich finde den ihn grandios, vor allem weil er eine Verbindung zum Buch hat. 

Protagonisten

Kate, Bright Side oder auch Katie ist ein Charakter der mir sehr gefällt. Es ist nicht so oft, dass eine Protagonistin so stark ist und vor allem nicht auf die Meinung anderer achtet. Ich fand, ihre Liebe zur Musik genial; da ich ebenfalls jemand bin der sich viel mit Musik auseinandersetzt. Außerdem sind ihre kleinen Reden an Gott ebenfalls sehr süß gewesen. 
Alles in allem ist sie ein sehr sympathischer Charakter, der mir gefallen hat. Das kann ich leider nicht für Keller sagen. Mit ihm konnte ich nicht warm werden. Ich hätte ihn noch mehr beschrieben und ihm einen stärkeren Charakter verliehen. Leider habe ich auch diese gewissen Gefühle der beiden nicht gespürt. 

Schreibstil

Das Buch ist aus Kellers und Kates geschrieben und hat vom Niveau her einen sehr leichten Schreibstil. Hier hätte ich gewollt, dass die einzelnen Szenen etwas länger beschrieben sind. Es wird sehr schnell erzählt. Man springt förmlich von einem Geschehnis ins andere. Dadurch hat mir auch die Beziehung zwischen Kate und Keller nicht gefallen. 

Fazit

Leider fällt das Buch nicht so gut aus, wie angenommen. Es passiert in 80 Prozent rein gar nichts, was der Spannung überhaupt nicht gut getan hat. 




Montag, 19. März 2018

Neues Design

Meine Lieben,

Ich habe seit gestern ein neues Design für mein Blog erstellt. Seit längerem bin ich beim Überlegen es zu ändern. Wie ihr wisst, hatte ich davor ein ganz einfaches Design mit den Farben Rot und Grau. Das habe ich mir ausgesucht, weil es modern und einfach ist. Doch jetzt wo mein Blog mehrere Monate alt ist, möchte ich etwas fröhlicheres. Der Wiedererkennungswert war beim alten Design nicht sehr hoch. Das wollte ich ebenfalls ändern. Jetzt habe ich mich für eine florale Gestaltung entschieden. Es werden wahrscheinlich noch ein paar Feinschliffe angelegt, doch im Großen und Ganzen ist mein neues Design fertig.

Sooo nun zu euch, wie gefällt euch mein neues Design? Würdet ihr etwas ändern oder habt ihr Tipps für Verbesserungen? :)






Sonntag, 18. März 2018

Rezension: Sarah J. Maas - Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis (Band 2)

Titel: Das Reich der sieben Höfe
Flammen und Finsterniss
Autor: Sarah J. Maas
Seitenzahl: 720
Preis: 19,95 €
Verlag: dtv

Inhaltsangabe

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.



Meine Meinung

Zum Buch

Da Band 1 mich voll und ganz in den Bann gezogen hat, hatte ich hohe Erwartungen an den zweiten Band. Und ich muss sagen, dass mich dieses Buch noch mehr überzeugt hat. Es ist voller Spannung, Liebe, Freundschaft und Kampf. Ich würde keine einzige Stelle oder Zeile streichen.


Cover

Ein sehr schönes und magisches Cover. Vielleicht hätten Flammen zum Cover etwas besser gepasst, als die Schmetterlinge. Nichtsdestotrotz gefällt mir das Cover sehr gut.

Protagonisten

Feyre tat mir am Anfang unendlich leid. Ich konnte ihre Zerrissenheit richtig gut verstehen. Nach all den Erlebnissen, hätte ich mich ebenfalls so verzweifel und leer gefühlt. Leider hat Tamlins Verhalten ihr in dieser Zeit nicht helfen können. Im Gegenteil er hatte ihr sogar geschadet. 
Im Laufe der Geschichte entwickelte sich Feyre zu einer richtigen Kämpferin. Ich muss sagen, sie war schon immer eine Kämpferin gewesen. Doch im zweiten Band wurde diese Stärke noch heftiger.
Rhy ist mein Lieblingscharakter in diesem Band. Sein Verhalten gegenüber der Feyre hat mir extrem gut gefallen. Ich mochte ihre ständigen Neckereien extrem. 
Tamlin hingegen wurde zu einem sehr nervigen Charakter. Seine Wandlung konnte ich ein wenig verstehen, doch seine Taten waren abnormal und richtig schlimm in meinen Augen. 

Schreibstil

Eine überaus spannende Sprache. Das Buch ist von der ersten Seite an bis zur letzten auf einem sehr hohen Niveau. Außerdem verleitet der Schreibstil einen immer weiter zu lesen. Und so hat man das Buch innerhalb einer kurzen Zeit gelesen. 

Fazit

Dieser Band hat mit die Sprache verschlagen. Es ist ein extrem gutes Jugendbuch, welches ich absolut weiterempfehlen kann. 




Dienstag, 13. März 2018

Zekis Top oder Flop



Jane Austen - Überredung


 Acht Jahre ist es her, dass sich Anne Elliot von ihrem Vater überreden ließ, den Heiratsantrag Frederick Wentworths zurückzuweisen. Fortan hat Anne freudlos auf dem Herrensitz ihres Vater gelebt, während aus Wentworth ein wohlhabender und weltgewandter Marineoffizier geworden ist. Als sich beide eines Tages wieder begegnen, beginnt eine zaghafte Annäherung, die in einer der originellsten Liebeserklärungen der Weltliteratur ihren Höhepunkt findet.

Top: Ein Buch voller Gefühl und Emotionen. Durch den fantastischen  Schreibstil taucht man voll und ganz in die Geschehnisse ein.  
Hier kann ich auch die Filme empfehlen. Wobei mir der Film von 1995 besser gefällt, als die Version aus 2007. 

Mittwoch, 7. März 2018

Rezension: Julia Dippel - Izara - Das ewige Feuer

Titel: IZARA - Das ewige Feuer
Autor: Julia Dippel
Seitenzahl: 543
Preis: 3,99€
Verlag: Loom Light

Ich möchte mich mein Verlag ganz herzlich für dieses Exemplar bedanken!

Inhaltsangabe

Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe: Packende Romantasy vom Feinsten! Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

Meine Meinung

Zum Buch

Eine Geschichte, die mir zeigt, wie sehr man auf die eigenen Freunde angewiesen ist. Es ist richtig schön zu sehen, wie alle schön zusammenhalten. Außerdem wird einem bewusst, dass man nicht so leicht mit Vorurteilen kommen sollte, sondern jedem eine Chance geben soll.

Cover

Das Mädchen kann auf jeden Fall unsere Ari sein. Außerdem sind die Motive richtig schön gewählt und  alle sehr passend.

Protagonisten

Ari ist eine wundervolle Protagonistin, die sich durch die Story sehr gewandelt hat. Sie ist reifer und stärker geworden. Außerdem hat sie bis zur letzten Sekunde für ihre Familie und ihre Freunde gekämpft.
Hin und wieder tat sie mir mit ihren Zweifeln sehr leid. Obwohl ich sagen muss, dass ich ihr Gefühlschaos verstehen kann. Ich weiß nicht, wie es mir in dieser Situation ergangen wäre.
Unser männlicher Protagonist Lucian ist mir nach kurzen Startprobleme sehr syphatisch geworden. Vor allem mochte ich, aber seine spitze Zunge und sein Verhalten Ari gegenüber.
Diese Geschichte wäre nicht so toll geworden, wenn all diese Nebencharachtere fehlen würden. Ihre Freunde Lizzy, Gideon, Jimmy, Ryan, Aaron und Toby sind eine witzige Truppe, die mich immer wieder zum Lachen gebracht hat.

Schreibstil

Das Buch wurde aus Aris Sicht geschrieben, was mir ganz gut gefällt. Vielleicht hätte ich mir hin und wieder Lucians Sicht ebenfalls gehört. Nichtsdestotrotz ist der Schreibstil gelungen.

Fazit

Ein schöner erster Band mit jeder Menge Action, Liebe, Freundschaft und Loyalität.



Sonntag, 25. Februar 2018

Rezension: Isabell May - Close to you

Titel: Close to you
Autor: Isabell May
Seitenzahl: 432
Preis: 9,99€
Verlag: ONE

Inhaltsangabe

Das war der Plan: Ein Neubeginn. Möglichst weit weg von zu Hause. Ohne Stress. Und ohne Jungs. Vor allem ohne Jungs. Auf den ersten Blick scheint Violet ein unbeschwertes Mädchen zu sein. Vor Kurzem hat sie ihre Heimatstadt verlassen, um in Maine zu studieren. Sie findet schnell Anschluss am College, und vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Der Junge mit Bad-Boy-Image hat etwas an sich, dass sie auf unsichtbare Weise anzieht. Doch er zeigt ihr die kalte Schulter, ist kühl und distanziert. Als sie dann aber durch eine Verkettung blöder Umstände in seiner Wohnung einzieht, kann sie sich gegen ihre Gefühle nicht mehr wehren, und die beiden kommen sich näher. Und dabei findet Violet nicht nur mehr über Aiden und sein Geheimnis heraus. Auch sie selbst wird von ihrer Vergangenheit eingeholt -


Meine Meinung

Zum Buch

Als erstes möchte ich mich ganz herzlich bei Netgalley und beim Verlag für dieses Exemplar bedanken!

Am Anfang hatte ich meine Vorstellungen, wie das Buch sein könnte. Im Laufe der Geschichte ist mir aufgefallen, dass das Buch ganz anders ist als gedacht. Das meine ich nicht negativ. :)

Cover

Richtig schöne Schrift gewählt. Gefällt mir sehr gut. Außerdem ist das Bild ebenfalls sehr passend und richtig schön.

Protagonisten

Mit Violet hatte ich ein bisschen gebraucht, um mit ihr warm zu werden. Doch von Seite zu Seite wurde sie mir immer lieber und sympathischer. Ihre erste Begegnung mit Aiden fand ich sehr witzig. Außerdem habe ich bei einigen ihrer Treffen schmunzeln müssen.
Aiden selbst hatte mich am Anfang ein wenig verwirrt. Seine barsche Art fand ich nicht sehr beeindruckend. Doch je näher man ihn kennenlernt, desto mehr schließt man ihn ins Herz.
Violets neue Freunde sind ein Traum. Jeder wünscht sich bei einem Neuanfang solche Menschen um sich zu haben.


Schreibstil

Das Buch ist aus Violets Sicht geschrieben und es ist eine recht einfach geschriebene Geschichte. Somit passiert es, dass man das Buch in einem Tag durchliest.

Fazit

Schöne Story für zwischendurch.



Mittwoch, 21. Februar 2018

Rezension: Jamie Shaw - Rock my Heart


Titel: ROCK MY Heart
Autor: Jamie Shaw
Seitenzahl: 384
Preis: 9,99 €
Verlag: blanvalet


Inhaltsangabe

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen …



Meine Meinung

Zum Buch

Seit einer Ewigkeit habe ich dieses Buch auf meinem SUB stehen und ich hatte es immer wieder verlegt. Gott sei Dank ist es mir vor ein paar Tagen wieder in die Hände gefallen. Denn es ist ein wirklich süßes Buch über Liebe und Freundschaft. 


Cover

Das Cover kommt richtig rockig rüber, was perfekt zur Story passt. Außerdem könnte der junge Mann unser Protagonist Adam sein. 
Richtig schönes Cover!



Protagonisten

Rowan oder auch Peach war mir eine äußerst sympatische Protagonistin. Ich mochte es sehr, wie sie ständig rot wurde und auch ihre emotionale Seite konnte ich voll und ganz verstehen. 
Adam war mir am Anfang ein klein wenig distanziert vorgekommen. Doch dies hat sich im laufe der Geschichte gelegt. Seine draufgängerische Art hatte mir überhaupt nichts ausgemacht. Im Gegenteil es hat perfekt zu seinem Charakter gepasst. 
Adams Freunde mochte ich alle sehr, vor allem Mike. Er ist sehr niedlich rüber gekommen. 
Dee und Leti sind richtig tolle Freunde von der Rowan. Ich glaube jeder von uns wünscht sich solch eine Freundschaft. Sie sind witzig, ein klein wenig verrückt und vor allem immer da für Rowan. 


Schreibstil

Das Buch wurde aus Rowans Sicht erzählt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und vor allem leicht zu lesen. 


Fazit 

Eine süße Geschichte über einen Rocker und ein ganz normales Mädchen. 




Freitag, 16. Februar 2018

Lesewoche #39

Meine Lieben,
Heute mache ich bei der Lesewoche mit und freue mich die Fragen beantworten zu können. :)

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?
Letzte Woche hatte ich in der Tat sehr viel Lust und zum Glück Zeit zum Lesen. 

2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?
"Black -  Das Herz der Panther" habe ich gelesen und fand es recht gelungen. 

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht/auf einem anderen Blog entdeckt hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?
Ich habe über die Bücherchallenges geredet und finde, dass dieses Thema sehr aktuell ist. Deshalb würde ich mich über einen Besuch sehr freuen.

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?
Samstag ist bei mir voll ausgeplant, da wird nur wenig Zeit fürs Lesen übrig sein. Doch deshalb werde ich mich am Sonntag meinem Lieblingshobby widmen. 

5. Wie hast du das lange Karnevalswochenende verbracht? Jeck oder lesend??
Ich habe kurz mitgefeiert, aber das war es auch. :) Danach war lesen angesagt. 

Hier kommt die Zusatzfrage für die "Lesewoche #40" am 23.02.2018

Miteinander statt gegeneinander - welchen fremden Blog findest du toll und würdest du uns gerne ans Herz legen?
Ich kenne viele interessante Blogs und finde jeden einzelnen besonders. Deshalb ist es sehr schwer sich für einen zu entscheiden. 
Hier ist ein ganz toller Blog den ich fast täglich besuche :
Weltenwanderer - https://blog4aleshanee.blogspot.co.at/?m=1




Dienstag, 13. Februar 2018

Wunschzettel



Huhu eine Lieben,

hier eine kleine Auswahl an Büchern die ich mir unbedingt holen muss. :)







Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?












Lias Zukunft könnte so einfach sein. Rafe wünscht sich nichts mehr, als sie zur Königin an seiner Seite zu machen. Doch Lia spürt, dass andere Aufgaben auf sie warten. Sie muss ihrem Heimatland zu Hilfe eilen. Für Morrighan würde sie notfalls auch in die Schlacht ziehen. Während sie Rafe schweren Herzens zurücklässt und einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie es schaffen, den drei Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden zu bringen? Wie soll sie im Kampf gegen ihren Gegenspieler, den Komizar von Venda, bestehen? Und wird es für Rafe und sie eine Zukunft geben?













Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für eine der renommiertesten und teuersten Privatschulen Englands - das Maxton Hall College - erhalten hat, versucht sie vor allem eins: unsichtbar zu sein und ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer der Schule, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, das sonst niemand weiß - etwas, das den Ruf von James' Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James - und ihr Herz - schon bald keine andere Wahl ...








Falling - Ich kann dich nicht vergessen: Roman von [Maskame, Estelle]



Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen?