Samstag, 14. April 2018

Rezension: Brittainy C. Cherry - Verliebt in Mr. Daniels

Titel: Verliebt in Mr. Daniels
Autor: Brittainy C. Cherry
Seiten: 384
Ebook/TB: 9,99 €
Verlag: LYX

Inhaltsangabe

Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte. Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt. Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe!

Meine Meinung

Zum Buch

Nach "Wie die Luft zum Atmen" und "Wie das Feuer zwischen uns" habe ich mich sehr gefreut das erste Buch "Verliebt in Mr. Daniels" der Autorin zu lesen. Nach Beendigung des Roman, muss ich sagen, dass ich sprachlos bin. So viel Emotion und Gefühl in einem Buch habe ich nur selten erlebt. Es gab Stellen an denen ich herzlich lachen mussten. Dann wiederum gab es Teile die mich emotional sehr berührt haben. 

Cover

Ein schönes Cover, welches eine Frau zeigt. Sie bedeckt ihre Augen mit ihren Händen. Diese Geste passt sehr gut zur Protagonistin. Sie hat ebenfalls die Schwäche, sich immer verstecken zu müssen.

Protagonisten

Ashlyn hat mich, wie schon lange kein Protagonist berührt. Ihr Charakter, ihre ganze Art hat mir sehr gefallen. Ihre Traurigkeit und Wut habe ich nachvollziehen können. Außerdem hat sie mir so oft leid getan, und ich wollte ständig, dass ihr in den ganzen Trümmern endlich ein bisschen Licht widerfährt. 
Am besten fand ich jedoch ihren Humor. Sie hat so einen erfrischenden Sinn für den Humor. Ganz viele Male hat sie mich zum Lachen gebracht.
Daniel, der Lehrer in der Geschichte ist ein jungen Mann, der extrem viel Leid hat erleben müssen. Zu viel Leid, für so junge Jahre. Dass er sich durch die Zeit verschlossen hat, finde ich nur verständlich. Seine Gespräche mit Ashlyn waren für mich ein kleines Highlight im Buch. 
Ich darf einen Charakter nicht vergessen, der mich umgehauen hat. Ryan. Er hat sich durch seine witzige Art in mein Herz geschlichen. Doch am meisten hat er mich, mit seinen Gefühlen berührt. Er ist ein junger, gebrochen Mann, dem das Leben nur wenig Sonnenschein gegeben hat. 

Schreibstil

Die Geschichte wird abwechselnd von Ashlyn und Daniel erzählt. Eine sehr gute Methode um beide Protagonisten besser kennen zu lernen. 
Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen. Außerdem ist das Buch sehr spannend geschrieben und man möchte immer weiter lesen. Toller Stil!


Fazit 

Ein sehr schönes und emotionales Buch, welches ich jedem ans Herz legen möchte. 




Kommentare:

  1. Hallo Zeljka, ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und finde ihn richtig toll aufgemacht! Sehr schön übersichtlich, wie du deine Rezensionen gliederst. „Verliebt in Mr. Daniels“ steht auch schon länger auf meiner Wunschliste und deine Meinung dazu hat es nochmal ein ganzes Stück nach oben rutschen lassen :). Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Vielen Dank meine Liebe!

      Ich schaue auch sehr gerne bei dir vorbei. :)

      GLG Zeki

      Löschen

Wenn Nutzer Kommentare im Blog oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden ihre IP-Adressen gespeichert. Das erfolgt zur Sicherheit des Anbieters, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte schreibt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.).