Freitag, 6. April 2018

Rezension: Freya Miles , Nadine Kapp - Law Enforcement: New York

Titel: Law Enforcement -
New York (Band 2)
Autor: Nadine Kapp & Freya Miles
Seitenzahl: 190
Preis: 7,99 €
Verlag: Montlake Romance


Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für das Bereitstellen dieses Exemplars! 

Inhaltsangabe

Eine packende Liebesgeschichte aus der »Law Enforcement« Reihe der Bestsellerautorinnen Nadine Kapp und Freya Miles.
Seit Jahren leidet Annie Moore unter den grauenvollen Gewaltausbrüchen ihres Mannes. Ohne Hoffnung, jemals ein besseres Leben führen zu können, gibt sie sich ihrem Schicksal hin, nichtahnend, dass es auch für sie eine Rettung gibt.
Als der attraktive und einfühlsame Officer Vince Carter in Annies Leben tritt, hat die junge Frau zunächst Angst, sich auf ihn einzulassen, denn an die wahre Liebe glaubt sie schon lange nicht mehr.
Mit der Zeit erkennt sie, dass Vince ein Mann ist, der bereit ist alles dafür zu opfern, dass sie in Sicherheit ist. Notfalls auch sein eigenes Leben.
Währenddessen setzt Annies Ehemann alles daran, sie zurückzubekommen und dabei ist ihm jedes Mittel recht.

Doch wie viel kann eine junge Liebe überstehen?


Meine Meinung 

Zum Buch

Die Inhaltsangabe hat mich sehr neugierig gemacht, da ich häusliche Gewalt nicht so oft in Büchern vorfinde. Deshlalb habe ich mich sehr auf das Buch gefreut. Leider hat es nicht so meine Vorstellungen erfüllt. 

Cover

Das Cover wirkt ein bisschen überfüllt, was mir nicht sonderlich gefällt. Man hätte hier ein paar Elemente auslassen können. 

Protagonisten

Mit Annie konnte ich nicht so richrig warm werden, was ich einfach auf die Seitenanzahl schiebe. Die Szenen huschen eine nach der anderen vorbei und man hat keine Zeit mit den Charakteren warm zu werden. 
Doch ich muss dir Glaubwürdigkeit von Annies Verhalten loben. Sie hat sich tatsächlich, wie ein Opfer von häuslicher Gewalt verhalten. 
Vince hat einige witzige Dialoge, bei denen ich schmunzeln musste. Leider hat mir bei ihm die Tiefe gefehlt. Man hätte seinen Charakter mehr ausarbeiten sollen. 
Seine Glaubwürdigkeit muss ich leider rügen. Er hat mir zu impulsiv und zu emotional gehandelt, was zu seinem Charakter nicht passt. 

Schreibstil

Das Buch wird abwechselnd aus A und B Sicht erzählt. Außerdem finden wir hier einen sehr leichten Schreibstil, der uns ein schnelles Lesen ermöglicht. Leider hat mir eine gewisse Tiefe im Buch gefehlt. Die Szenen springen schnell von der einen zu anderen. Es wird leider nicht detailiert erzählt. Dadurch kann man keine Emotionen zu den Charakteren aufbauen, wad bei solch einem Thema sehr wichtig ist.

Fazit

Leider hat mich das Buch nicht überzeugen können. Ich hätte mir längere Szenen gewünscht.




Kommentare:

  1. Hi Zeki,

    ach das Buch ist mir auch ins Auge gefallen. Nach deiner Rezension werde ich es wohl nicht lesen, denn deine Kritikpunkte würden mich auch stören.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Desiree,

      kannst dir die Leseprobe durchlesen, dann siehst du ungefähr, wie dad Buch geschrieben ist. :)

      Ganz liebe Grüße
      Zeki

      Löschen

Wenn Nutzer Kommentare im Blog oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden ihre IP-Adressen gespeichert. Das erfolgt zur Sicherheit des Anbieters, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte schreibt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.).